Meine Erfahrung mit Radiowerbung


Mitte 2005 gehörte ein hessenweiter City-Chat zu unserem Unternehmen. Um neue User zu generieren, haben wir uns für Radiowerbung entschieden. Dazu haben wir uns einen hessenweiten Radiosender gesucht, der laut Mediadaten genau unsere Zielgruppe als Hörer hatte. Wir wurden vom „Leiter für Vertrieb und Marketing“ eingeladen und fanden uns nach einer kurzen Führung durch den Sender in seinem Büro wieder. Da wir bis zu diesem Zeitpunkt über keine Erfahrung mit dem Medium Radio hatten und ich im Internet auch nichts darüber gefunden hatte, versuchte ich zusammen mit dem Vertriebs- und Marketingleiter des Senders eine Kampagne zu entwickeln.
Das Ergebnis unserer Verhandlungen bestand aus vier Teilen:

  • Reguläre Radiowerbung rund um die Uhr (stündlich)
  • Eine bekannte Radiosendung, die exklusiv von uns einen Monat lang präsentiert wurde
  • Ein zusätzliches Werbebanner auf der Webseite des Radiosenders
  • Ein redaktioneller Bericht mit Interview über uns (war sehr schwer, da Redaktion und Werbung streng voneinander getrennt wurden)

Wir haben zunächst einen professionellen Radiospot von einem Studio produzieren lassen, das alle Spots für den Sender macht. Wir haben dem Produzenten unsere Webseite mit allen wichtigen Details als Link per Email gesendet. Nach 2 Tagen hat er uns verschiedene Werbetexte gefaxt und mir anschließend per Telefon die verschiedenen Möglichkeiten der Sprecher erklärt. Man konnte sich alles aussuchen, weiblich, männlich, jung, alt, usw. Die Produktion selbst war dann bereits am nächsten Tag fertig. Der Preis des Werbespots richtete sich danach, ob man regional, hessenweit oder bundesweit sendet. Wir haben hessenweit 250 Euro für die gesamte Produktion bezahlt. Die Qualität war überaus gut. Der Sender schickte uns zum Gegenzeichnen einen Sendeplan, der alle genauen Sendetermine auflistete. Wir haben damals einen Gesamtpreis für die gesamte Kampagne mit Bannerwerbung und als Sponsor einer Radiosendung ausgehandelt, da wir nur über ein begrenztes Werbebudget verfügten.
Das Ergebnis nach einem Monat war für uns sehr ernüchternd:
Die Userzahlen unseres Chats blieben konstant, eine höhere Userzahl war nicht festzustellen
Die Bannerwerbung lief über einen Zähler bei uns, mit dem Ergebnis, dass nicht einmal 10 Clicks generiert wurde (in einem Monat!)
Der Sender empfahl uns natürlich noch mindestens 6 Monate weiter zu machen, was ich abgelehnt habe.
Mein Fazit:
Mit Radiowerbung kann man sicherlich für regionale Veranstaltungen und Aktionen auf sich aufmerksam machen, wer aber wie wir mehr User für einen Service generieren will, hat wenig bis keinen Erfolg. Wir haben auf günstigere Weise mehr User erreicht und hätten uns viele tausend Euro sparen, bzw. besser investieren können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: