Wege zum eigenen Webshop


Das Internet bietet gerade Gründern und kleinen Unternehmen gute Möglichkeiten über einen eigenen Webshop Umsatz zu generieren. Ein neuer, für mich interessanter Anbieter ist getshopped.com. Dort kann man in kurzer Zeit ohne Programmierkenntnisse seinen eigenen Webshop kostenlos anlegen und hosten. Die verschiedenen Designs finde ich sehr ansprechend und einige Funktionen sind bemerkenswert:

  • Man kann seine Produkte mit dem Community Tools bei Facebook platzieren
  • Die Search Engine Optimisation verbessert das Auffinden des Shops in Suchmaschinen
  • Ein eigener Blog und Newsletterfunktion ersetzen die meist aufwendig zu pflegende Firmenwebseite
  • Einfaches Einbinden der eigenen Domain

Die Zahlungsmöglichkeiten sind meiner Meinung nach für deutsche Kunden noch nicht optimal, aber trotzdem ausreichend.
Wer lieber einen etablierten deutschen Anbieter für seinen Webshop nutzen möchte, ist wie wir bei 1&1 gut aufgehoben. Es gibt eigentlich für fast alle Anforderungen ein geeignetes Angebot. Ein Marketing Paket, Ebay-Anbindung und das Kunden-Feedback-Tool RatePoint runden das Angebot ab. Mit dem Kundenservice war ich bisher zufrieden. Die Designvorlagen sind vielfältig, treffen aber nicht unbedingt meinen Geschmack. Auch die Suchmaschinenfreundlichkeit ist meiner Meinung nach noch nicht optimal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: