Neues KfW-StartGeld ab 1. Januar 2009


Die IHK Leipzig hat gerade Informationen zum Thema Startgeld der KfW veröffentlicht:

Eckpunkte zum neuen KfW-StartGeld

  • Zielgruppe: Existenzgründer, Freiberufler und kleine Unternehmen, die weniger als drei Jahre bestehen bzw. am Markt tätig sind
  • Gesamtfremdfinanzierungsbedarf max. 50.000 EUR
  • Kreditbetrag max. 50.000 EUR für Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln
  • Beschränkung Kreditbetrag für Betriebsmittel auf max. 20.000 EUR
  • Laufzeit bis zu 5 und 10 Jahren
  • Monatliche Zins- und Tilgungsleistungen
  • zweifache Antragstellung bis zum kumulierten Kreditbetrag von 50.000 EUR möglich
  • 80-prozentige Haftungsfreistellung der Hausbank. Hierfür strebt die KfW eine Absicherung über eine Garantie aus Mitteln aus dem Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation der EU-Kommission an
  • KfW macht keine Vorgaben hinsichtlich der Besicherung
  • Verfahrensvereinfachungen bei schriftlichen Kooperationsvereinbarungen zwischen Hausbanken und Gründungsberatern bis zum max. Kreditbetrag von 50.000 EUR

Wesentliche Änderungen

  • Einwilligungserklärungen
    Da die KfW im Rahmen der Kreditentscheidung eine SCHUFA-Auskunft und eine infoscore / INFORMA-Auskunft einholen wird, ist zusätzlich eine Zustimmung des Antragstellers erforderlich.
  • De-minimis Erklärung des Antragstellers
    Im Unterschied zu den Vorgängerprogrammen StartGeld und Mikro-Darlehen macht die KfW in dem KfW-StartGeld keine Vorgaben hinsichtlich der Besicherung der Darlehen.

    Vor dem Hintergrund der beihilferechtlichen Anforderungen (EU-Referenzzinsordnung) wird die KfW deshalb im KfW-StartGeld Beihilfen im Rahmen der De-minimis-Verordnung der EU-Kommission vergeben.
    Der Antragsteller muss daher eine De-Minimis Erklärung abgeben.

Quelle: www.leipzig.ihk.de/de/desktopdefault.aspx/tabid-27/687_read-2178/categories-10/branch-10/

Advertisements

2 Antworten

  1. Super Bericht über das KfW Startgeld.

  2. KfW Startgeld und mehr….auf Für-Gründer.de
    Beim Thema Fördermittel kennt sicherlich fast jeder die KfW und zumindest das KfW Startgeld. De facto gibt es jedoch zahlreiche weitere Fördermöglichkeiten bei der KfW und bei anderen Förderbanken und Institutionen. Licht in den Förderdschungel zu bringen ist jedoch oft nicht so einfach. Hilfreich ist dafür die umfangreiche Kapitalgeberdatenbank des Portals Für-Gründer.de. Hier kann der Gründer mit einer einfachen Suchfunktion das für ihn passende Angebot finden. Derzeit umfasst die Datenbank mehr als 500 Einträge zu Fördermitteln und Zuschüssen, Bürgschaften aber auch Eigenkapital und Darlehen im Mikrofinanzbereich. Zur Datenbank geht es direkt hier
    http://www.fuer-gruender.de/kapital/kapitalgeberdatenbank/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: