Der Businessplan


Es gibt zwei Arten von Gründern, die ich bisher gesehen habe:

  • Die Einen (der grössere Anteil) fangen einfach an zu Gründen und sind der Meinung, es irgendwie zu schaffen
  • Die Anderen (sehr wenige, aber meist erfolgreicher 🙂 ) machen sich erst einmal ein paar Gedanken und erstellen ein Geschäftskonzept(Businessplan).

Man muss keine Romane schreiben. Ich habe mein Geschäftskonzept mit Finanzplanung auf 20 Seiten geschrieben. Es geht aber auch kürzer.
Wichtig sind folgende Punkte:

  • Ziel des Unternehmens (Was genau möchten Sie machen?)
  • Eine kurze Marktanalyse (Fakten!)
  • Mögliche Geschäftsverbindungen(Lieferanten, Partner, etc.)
  • Erwarteter Umsatz (Wie kommen Sie auf diese Zahlen?)
  • Kosten(Miete, Einrichtung, Personal, etc.)
  • Gewinnerwartung
  • Kapitalbedarf (wie hoch ist das Eigenkapital, was muss fremdfinanziert werden)
  • Chancen und Risiken
  • Meilensteine bei der Umsetzung

Wenn Sie diese Punkte sorgfältig ausarbeiten, haben Sie eine gute Chance auf eine erfolgreiche Gründung. Es ist wie bei einer Autofahrt. Die Einen haben ein Ziel und fahren einfach drauf los, bis sie sich verfahren haben und keinen Ausweg mehr finden. Die Anderen nehmen eine Strassenkarte und planen die Fahrt vom Beginn bis zum Ziel mit allen Pausen, Tankstellen, etc.

Advertisements

2 Antworten

  1. man merke sich aber eins. businesspläne wurden schon 1000 mal geschrieben. irgendwo braucht man für kleine projekte keinen 3000 euro businessplan. auch wenn jemand aus der arbeitslosigkeit kommt hat das geld nicht.

  2. Gerade wenn man aus der Arbeitslosigkeit kommt, sollte man einen Businessplan machen! Darüber hinaus sollte man so einen Plan immer selber schreiben. Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte sich eine Existenzgründung sehr gut überlegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: