Deckungsbeiträge ermitteln


tippKennen Sie das? Man nimmt jeden Auftrag an, lehnt keinen neuen Kunden ab, die Umsätze steigen und trotzdem zahlt man unterm Strich drauf. Dieses Problem hatte ich früher auch. Dann habe ich angefangen zu kontrollieren, in welchen Bereichen unser Unternehmen wirtschaftlich arbeitet und welche Aufträge sich wirklich gelohnt haben. Dazu ordnet man jeder Dienstleistung oder jedem Produkt alle variablen Kosten zu, die dabei entstehen. Variable Kosten sind z.B. Materialkosten für dieses eine Produkt oder besondere Zusatzkosten, wie in meinem Fall z.B. einen Übersetzer für das UI einer Software. Diese variablen Kosten ziehen Sie einfach vom Nettogewinn ab.

Beispiel:
Produkt/Dienst: +++Produkt1++Produkt 2+++Produkt 3+++Summe
Nettogewinn : ++++10.000++++20.000 +++++30.000++++ 60.000
variable Kosten: ++++5.000+++ 17.000 +++++20.000 ++++42.000
Deckungsbeitrag: +++ 5.000++++3.000+++++ 10.000++++ 18.000

Danach ermittelt man das Produkt oder den Dienst mit dem größten Anteil am Gesamterfolg (allg. Ertragsstärke). Dazu berechnet man, wieviel Prozent jeder einzelne Deckungsbeitrag vom gesamten Deckungsbeitrag (18.000) ausmacht:

Produkt/Dienst: +++++++++++++1+++++ 2+++++ 3
Anteil am Gesamtgewinn in %: 27,7 ++16,6+++ 55,5

Rechenweg:
Gesamter Deckungsbeitrag / 100 = 1% = 180
Einzelner Deckungsbeitrag / 180 = Anteil am Gesamtgewinn in %

Daraus ergibt sich folgende Rangfolge: Produkt/Dienst 3 steht an erster, Produkt/Dienst 1 an zweiter und Produkt/Dienst 2 an dritter Stelle.

Jetzt wollen wir noch wissen, wie groß die Ertragsstärke der einzelnen Produkte/Dienste (spezielle Ertragsstärke) ist. Dazu berechnet man den Prozentanteil des Deckungsbeitrages am jeweiligen Gewinn:

Produkt/Dienst: +++++++1++++ 2 ++++3
Anteil am Gewinn in % : 50 ++ 15++ 33,3

Rechenweg:
Nettogewinn / 100 = 1% = X
Deckungsbeitrag / X = Anteil am Gewinn in %

Daraus ergibt sich folgende Rangfolge: Produkt/Dienst 1 steht an erster, Produkt/Dienst 3 an zweiter und Produkt/Dienst 2 an dritter Stelle.

Konzentrieren Sie sich auf die Produkte und Dienste mit den besten Rangplätzen.
Erst wenn die Summe aller Deckungsbeiträge die Fixkosten (Löhne, Gehälter, Miete, Verwaltung, Strom, Wasser, Versicherungen, IT, Zinsen,Werbung und Abschreibungen) übersteigt, machen Sie Gewinne! 😉

Advertisements

2 Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: