Fiskus greift bei Meldepflicht durch


steuerTreten Selbständige einem geschlossenen Immobilien-, Leasing- oder Lebensversicherungsfonds im Ausland bei, müssen sie dies innerhalb eines Monats ihrem Finanzamt melden. Ansonsten droht ein Bußgeld. Ein Verstoß kann mit einer Geldbuße bis zu 5000 Euro geahndet werden. Für die Meldung des Fondsbeitritts ist ein spezieller Vordruck vorgesehen, das Formular BZSt 2. Hier sind nicht nur Angaben zum gerade gezeichneten Fonds zu machen, sondern die Summe der Einlagen aller zum Zeitpunkt der Meldung gehaltenen Beteiligungen aufzulisten. Die Meldepflicht besteht auch, wenn der Fonds etwa über den Zweitmarkt verkauft wird. Dabei gibt es keine Mindestgrenzen, sodass selbst Kleinstbeteiligungen zwingend anzugeben sind. Diese gesetzliche Pflicht in der Abgabenordnung gibt es zwar schon seit Längerem, doch bis jetzt hat das Finanzamt das ganze eher locker gesehen. Damit ist jetzt schluss. Klar, der Staat muss ja irgendwie sein Konjunkturpaket finanzieren. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: