Venture-Stadium


Unternehmen kommen bei neuen Ideen/Innovationen nach dem Experimentierstadium in das Venture-Stadium. Nachdem im Experimentierstadium Markt- und Technologierisiken identifiziert und reduziert wurden, die Gewinnmöglichkeiten als gross genug befunden wurden und die technischen Hürden weitgehend überwunden sind, zählt für mich im Venture-Stadium die Durchführbarkeit des Gewinn- und Betriebsmodells, nicht das Geschäftsmodell selbst. Meine Leitfragen sind:

  1. Können wir das Unternehmensrisiko meistern?
  2. Können wir das Wettbewerbsrisiko vermeiden, dass unsere Innovation schon bald kopiert/nachgeahmt wird?

Ich muss mich auch entscheiden, ob ich eine Suche nach strategischen Partnern beginne, die sich an den Risiken beteiligen und komplementäre Fähigkeiten einbringen können. Dabei sind für mich folgende Faktoren entscheidend:

  • Finanzielle Verpflichtungen: Wenn die Umsetzung der Geschäftsidee grosse, unwiderrufliche Verpflichtungen erfordert, könnte ein Partner sinnvoll sein.
  • Umfang der erforderlichen Fähigkeiten oder Mittel: Verfügen wir nicht über alle entscheidenden Fähigkeiten und (technischen) Mittel, muss ebenfalls ein Partner her.
  • Die Größe des strategischen Fensters: Gerade im IT – Bereich ist Zeit ein grosser Faktor. Wenn ich einen (grossen) Markt durchdringen will, muss ich schnell sein. Ein (Vertriebs) Partner kann dabei hilfreich sein.

Der nächste Punkt, der für mich wichtig ist, ist die Frage, ob das Venture im bestehenden Unternehmen bleibt oder als unabhängige Einheit ausgelagert wird. Meine zentralen Kriterien sind:

  • Passen die strategischen Ziele meines Ventures mit denen des Unternehmens zusammen?
  • Wie Abhängig ist mein Venture von den Fähigkeiten und Kompetenzen meiner Firma? Muss ich den unabhängigen Bereich so organisieren, dass ein besonderer Zugang zu bestimmten Kompetenzen und Fähigkeiten erhalten bleibt?
  • Kann das Venture als Plattform für weitere Geschäftsideen dienen?
  • Hat das Venture das Potential, andere Geschäftsbereiche zu übertreffen?

Ich neige tendenziell dazu, neue Ventures immer auszulagern, weil ich so die Möglichkeit habe, freier damit zu arbeiten. Meine Erfahrung damit ist sehr positiv. Auch ist bei Partnerschaften der rechtliche Aspekt in ausgelagerten Gesellschaften einfacher zu regeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: