Kurze Rüstzeiten mit SPEED


Lange Rüstzeiten sind oft verantwortlich für lange Durchlaufzeiten, hohe Losgrößen, niedrige Maschinenverfügbarkeit (OEE) und einen Mangel an Flexibilität in der Fertigung. Eine gute Lösung bietet SPEED. SPEED steht für

  • Standardisierung
  • Prozessoptimierung
  • Eliminierung von Verschwendung
  • Einrichterqualifizierung
  • Dauerhaftes Training

Dazu benötigt man

  • Eine Einbindung der betroffenen Mitarbeiter
  • Das Erkennen und kontinuierliche Beseitigung von Verschwendung
  • Ein methodisches und auf Standards basierendes Vorgehen
  • Das rasche Umsetzen der Verbesserungen

In der Praxis wird zuerst eine Maschine oder Anlage ausgewählt und das Team zusammengestellt. Die Basis für Verbesserungen wird durch eine Rüstzeitanalyse geschaffen:

  • Aufnahme und Zeiterfassung der Rüst-Arbeitsschritte
  • Wegeerfassung des Umrüstpersonals (Einrichter)
  • Aufzeigen von Verschwendung während der Umrüstung
  • Aufnahme der eingesetzten Werkzeuge und Hilfsmittel

Der IST-Rüstprozess wird anhand eines Zeitstrahles aufgezeichnet. Verbesserungsmöglichkeiten werden markiert und soweit machbar sofort umgesetzt.
Dann wird ein SOLL-Rüstprozess erstellt und durchgeführt. Dabei wird der Prozess in der gleichen Vorgehensweise nochmals erfasst und weiter optimiert.
Nach zwei bis drei Wiederholungen sollte die Rüstzeit und die zurückgelegte Wegstrecke des Rüstpersonals deutlich reduziert sein. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: