Software trägt Mitschuld an Schiesser-Insolvenz


Schiesser hatte massive Lieferschwierigkeiten, was immer wieder ein grosses Thema bei einem mit mir befreundeten Händler war, weil seine kostbaren Ladenflächen brachlagen. Laut Medienberichten war die Ursache dafür die Betriebssoftware. Meist konnten nur zwei von drei Artikeln geliefert werden. Solche Probleme sind leider kein Einzelfall, denn schon die vor wenigen Wochen in Konkurs gegangene US-amerikanische Juwelierkette Shane gab als Mitschuld an ihrer Pleite die Einführung einer Point-of-Sale-Lösung von SAP an. Die Baumarktkette Hornbach steht ebenfals mit dem Warenwirtschaftssystem von SAP auf Kriegsfuss und klagt auf Überarbeitung der Software mit einen Streitwert von 700 Tausend Euro. Das Warenwirtschaftssystem ist das Herzstück jedes Unternehmen aus dem Handel, weshalb eine neue Software absolute Chefsache sein sollte. Fragen Sie bitte den Verantwortlichen IT-Fachman, welche Software ihm am liebsten wäre. SAP hat bei den Verantwortlichen aus der IT keinen besonders guten Ruf, schafft es aber immer wieder, die Manager von ihren Produkten zu überzeugen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: