ethnic marketing


Diese Form des Marketings praktiziere ich schon einige Jahre. Ursprünglich in des USA entwickelt geht es darum auf die speziellen Bedürfnisse, Wünsche und Lebensweisen von Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund einzugehen und deren Medien zu nutzen. Das ist nicht neu, denken Sie mal an Mallorca, wo schon lange auf die Bedürfnisse von uns Deutschen eingegangen wird. In Deutschland haben Unternehmen seit wenigen Jahren türkisch und russischstämmige Kunden für sich entdeckt. Verglichen mit den Deutschen haben Türken z.B. laut Studien ein ausgeprägteres Marken- und Qualitätsbewusstsein während Einwanderer aus Russland wiederum überdurchschnittlich stark am Bau eines eigenen Heims interessiert sind. Wer neue Kunden aus diesem Umfeld gewinnen will, sollte sich Mitarbeiter einstellen, die selber diesen Hintergrund haben. Was Werbung angeht, sollte man sich der Werbeästhetik sowie einer Verkaufskultur bedienen, die den Erwartungen der jeweiligen Zielgruppe entspricht. Schauen Sie mal die Werbung in türkischen Medien an, da gibt es schon sehr grosse Unterschiede zu deutschen Medien oder russischen Medien. Deutsche Werbung einfach in eine andere Sprache übersetzten zu lassen, funktioniert in der Regel nicht. Man muss schon mehr auf diese Zielgruppen eingehen. Wenn man sie aber erst einmal als Kunden gewonnen hat, sind sie aus meiner Erfahrung sehr treu. Während deutsche Kunden sehr schnell von einem Anbieter zum Nächsten wechseln, werden aus türkisch- und russischstämmige Kunden meist Stammkunden. Erfolgreiches Ethnic Marketing praktizieren z.B. VW und E-Plus, die ich schon länger in türkischen Medien werben sehe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: