Neue Greunzwerte bei Umsatzsteuervoranmeldung


Seit 1. Januar 2009 gelten neue Grenzwerte bei der Häufigkeit von Umsatzsteuervoranmeldungen:

  • Wenn Sie im Vorjahr nicht mehr als 1.000 Euro Umsatzsteuer ans Finanzamt abgeführt haben, brauchen Sie gar keine Voranmeldungen mehr abzugeben. In dem Fall genügt die Jahres-Umsatzsteuererklärung. Bislang lag diese Grenze bei 512 Euro.
  • Bis zu einer jährlichen Umsatzsteuer-Zahllast von 7.500 Euro (bisher: 6.136 Euro) genügen vierteljährliche Voranmeldungen.
  • Wenn Sie im Vorjahr mehr als 7.500 Euro Umsatzsteuer ans Finanzamt abgeführt haben, müssen Sie monatliche Meldungen abgeben.

Ausnahme: Unabhängig von der Höhe ihrer Umsatzsteuereinnahmen sind Gründer auch in Zukunft verpflichtet, während der beiden ersten Kalenderjahre monatliche Umsatzsteuervoranmeldungen abzugeben. An den Meldefristen (bis zum 10. Tag nach Ablauf des Voranmeldezeitraums) hat sich ebenfalls nichts geändert. Tipp meines Steueraters: Wenn Ihnen die übliche Meldefrist zu kurz ist, können Sie als Monats- oder Quartalszahler einen Antrag auf Dauerfristverlängerung stellen. Der Antrag wird normalerweise anstandslos bewilligt. Es ergeht noch nicht einmal ein Bescheid. In Zukunft können Sie sich dadurch einen Monat länger Zeit lassen mit Ihrer Voranmeldung (z. B. erst im März für Januar). Diese Dauerfristverlängerung gilt auf Dauer – sie muss nicht jedes Jahr neu beantragt werden. Monatsmelder sind jedoch verpflichtet, eine Sondervorauszahlung in Höhe von einem Elftel der Vorjahres-Zahllast zu leisten. Genauso wie die Umsatzsteuer-Zahllast muss die Sondervorauszahlung eigenhändig bis zum 10. Februar jeden Jahres berechnet und ans Finanzamt abgeführt werden. Bei der letzten Umsatzsteurervorauszahlung des Jahres ziehen Sie Ihre Sondervorauszahlung dann von der Zahllast für den Monat Dezember ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: