Freie Mitarbeiter sind schnell schadensersatzpflichtig


urteilWenn Mitarbeiter eines Unternehmens während ihrer regulären Arbeitszeit erheblichen Aufwand zur Beseitigung eines Schadens betreiben müssen, kann das Unternehmen von dem freien Mitarbeiter, der den Schaden verursacht hat, Entschädigung für diese Leistung verlangen, auch wenn dafür keine zusätzlichen Kosten entstanden sind! Genau das entschied jetzt der Bundesgerichtshof (BGH vom 9.12.08 Az.: VI ZR 173/07). Es sei, so der BGH, nicht gerechtfertigt, den Arbeitseinsatz der Mitarbeiter des Geschädigten dem Schädiger zugute kommen zu lassen. Darüber hinaus seien auch künftig zu erwartende Störungen des Betriebsablaufs bei der Bestimmung des Schadens zu berücksichtigen. Die Folgen dieses Urteils treffen sämtliche Dienstleister, die durch mangelhafte Leistungen beim Kunden Schäden verursachen, die wiederum dessen Mitarbeiter beseitigen müssen. Man kann nur hoffen, dass dieses Urteil nicht zu einer Flut an lächerlichen Klagen führt. Dienstleister sollten also auf der Hut sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: