Mittelständler stellen der Finanzierung durch Banken ein schlechtes Zeugnis aus


Der klassische Bankkredit verliert im mittelständischen Finanzierungsmix zunehmend an Bedeutung und wird von alternativen Methoden wie dem Leasing oder dem Gesellschafterdarlehen abgelöst. Wirklich positiv schätzen KMU-Entscheider aktuell aber keine Form der Kapitalbeschaffung ein. Das hat eine compamedia-Umfrage in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsmagazin „Unternehmeredition“ unter 581 Geschäftsführern und Finanzexperten deutscher Mittelständler ergeben, deren Unternehmen zwischen 2005 und 2008 das Gütesiegel „Top Job“ für ihr Personalmanagement oder „Top 100“ für ihre Innovationskraft erhalten haben.
Grund für die sinkende Bedeutung des Bankkredits im mittelständischen Finanzierungsmix ist sicherlich die Befürchtung der Entscheider, aufgrund der wirtschaftlichen Lage nur mit viel Aufwand an Bankkredite zu kommen. So beurteilt die Hälfte der Befragten die derzeitige Bereitschaft der Bankhäuser, Unternehmensprojekte zu finanzieren, als schlecht. Die andere Hälfte stuft sie zwar noch als mittelmäßig ein, offene Türen findet aber keiner der Befragten bei seiner Bank vor.
Am besten kamen im Vergleich der Finanzierungsmöglichkeiten mit einer Durchschnittsschulnote von jeweils 2,5 noch Leasing und Gesellschaftereinlagen bzw. -darlehen davon. „Beim Fahrzeugleasing arbeiten wir sehr effizient und problemlos mit unserem Anbieter zusammen“, berichtet beispielsweise Volker Stahl, Geschäftsführer des Personaldienstleisters Fetscher & Stahl GmbH, bei dem circa 80 % des Fuhrparks geleast sind.
Knapp hinter den Spitzenreitern folgen die Gewinnthesaurierung mit 2,6 und das Factoring mit 2,9. „Factoring setzen wir bei ausgewählten Kunden zur Forderungssicherung ein“, erläutert Geschäftsführer Thomas Burger vom Schonacher Systemlieferanten für Antriebstechnik SBS-Feintechnik GmbH & Co. KG. „Hierbei sehen wir den zusätzlichen Nutzen in der regelmäßigen Prüfung der Kreditwürdigkeit. Weiterhin bildet das Factoring einen Baustein der stabilen Liquiditätsplanung.“ Es folgen staatliche Fördermittel (3,0), Lieferantenkredit (3,2), Mezzanine-Kapital (3,5), Anleihen (3,7), Private Equity (3,7) sowie die Privatplatzierung von Schuldscheinen (3,9). Der Börsengang landet weit abgeschlagen auf dem letzten Platz (5).Die befragten Mittelständler wissen, wovon sie sprechen: Mit fast allen der benoteten Finanzierungsformen haben sie bereits Erfahrungen gesammelt. Leasing liegt dabei mit 71,2 % ganz vorne, dicht gefolgt vom Bankkredit mit 69,9 %. Knapp 48 % arbeiten mit Gesellschafterdarlehen oder -einlagen, 39 % nutzen Gewinnthesaurierung und immerhin noch 37 % nehmen staatliche Fördermittel in Anspruch. Lieferantenkredite (35,6 %), Factoring (9,6 %), Mezzanine (6,8 %), Börsengang (2,7 %) und Private Equity (2,7 %) folgen. Den letzten Platz teilen sich mit jeweils 1,4 % die Anleihen und die Privatplatzierung von Schuldscheinen. „Die Entwicklung weg vom klassischen Bankkredit und hin zu alternativen Geldquellen wird sich in Zukunft sicher fortsetzen und sogar verstärken“, prognostiziert die Mittelstandsexpertin Silke Masurat, Geschäftsführerin der compamedia GmbH. „Die Top-Mittelständler präsentieren sich schon heute bei der Kapitalbeschaffung sehr innovativ und dynamisch und werden auch in Zukunft eine Vorreiterrolle einnehmen.“

Advertisements

4 Antworten

  1. Nettes Design

  2. Auf jeden Fall!

  3. Vielen Dank für die aufschlussreiche Erläuterung. Aus dem Gesagten ergibt sich, dass die Antriebstechnik eine wichtige technische Disziplin für den Maschinenbau und dessen angrenzende Gebiete darstellt, auf deren Möglichkeiten u.a. die Automatisierte Fertigung, die Medizintechnik, die Kraftfahrzeugtechnik, die Luftfahrttechnik, die Aktuatorik und weitere technische Disziplinen zurückgreifen. Umgekehrt wird die Antriebstechnik zu einem Objekt für die Steuerungs- und Regelungstechnik.Mehr Industrie-Nachrichten gibt es auch auf http://www.industriepraxis.de

    Weiter so mit diesem Blog und viel viel Erfolg!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: