Negativer Gründungssaldo


Erstmals seit über 30 Jahren gibt es in Deutschland einen negativen Gründungssaldo, der bei dem ganzen Getöse um Opel, Karstadt und andere „systemrelevanten“ Unternehmen gar nicht wahrgenommen wird. Dabei sind neue Unternehmen viel wichtiger, als alte perspektivlose Ungetüme, die nur aus politischen Gründen am Leben gehalten werden. Die Automobilbranche kämpft seit Jahren mit bis zu 50 Prozent Überkapazitäten. Das hat nichts mit der Krise zu tun. Die Modellpolitik von einigen Herstellern war dabei auch nicht besonders hilfreich. Als anderes Beispiel kann man sich die kleine HSH Nordbank anschauen. Diese wird mit drei Mrd. am Leben gehalten. Dafür kann man 11 High-Tech Gründerfonds auflegen, die zukunftsorientierten Unternehmen helfen könnten. Gründer haben aber keine Lobby. Gründer fahren auch nicht lautstark nach Berlin und protestieren. Gründer suchen neue Wege im Ausland und schaffen dort Arbeitsplätze, was natürlich dann von Politikern kritisiert wird, die ihnen bei einer Gründung in Deutschland nicht geholfen haben. Lobbyismus statt nachhaltigem Handeln verschenkt leider gute Optionen für die Zukunft.   

Advertisements

Eine Antwort

  1. Das Problem ist, dass Gründer meist alleine dastehen und eben Neulinge in dem ganzen sind. Die großen Konzerne sitzen schon seit Jahren oben und wissen, mit wem sie reden und welche Knöpfe sie drücken müssen, damit ihnen das Geld zugeschoben wird.
    Außerdem haben sie eine Geschichte. Sie haben jahrelang für Arbeitsplätze gesorgt. Neugründer können das noch nicht sagen. Außerdem haben sie noch die Hilfe der Arbeiter, die für sie arbeiten und aufschreien, wenn es ihnen an die Arbeitsplätze geht, während ich noch nie von einem Aufschrei der Arbeitslosen gehört habe ala „Er könnte Arbeitsplätze schaffen.“
    Also ist es kein Wunder, dass der Medienrummel und im Endeffekt das Ergebnis immer hin zu alten Konzernen zieht. Schade eigentlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: