Opt-In


Mein Bericht über die Neue Datenschutz-Novelle und deren Wirkung auf die Werbung hat bei einigen Lesern die Frage nach dem Opt-In aufgeworfen. Das Opt-In soll Menschen vor zu viel Werbung schützen und bereitet Werbern schlaflose Nächte.  Ja sagen reicht nämlich nicht – auch auf das Wie kommt es an. Weil der Gesetzgeber den Verbraucher in manchen Situationen als besonders schutzwürdig erachtet, ist in vielen Fällen das Opt-in erforderlich. Sprich: Der Verbraucher muss die Einwilligung aktiv selbst geben, indem er ankreuzt, dass er der Adressweitergabe zustimmt. Tritt die Datenschutz-Novelle in ihrer jetzigen Form in Kraft, werden die Anforderungen für eine wirksame Einwilligung weiter verschärft. So muss unter anderem eine mündliche Einwilligung des Verbrauchers später noch schriftlich von ihm bestätigt werden. Besonders für Gründer sehe ich dabei einen sehr hohen Aufwand. Ich sehe auch schon eine Welle von Verfahren auf Gerichte zurollen, damit jeder Einzelfall juristisch bis ins Detail durchleuchtet wird 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: