Noch mehr Pflichtangaben auf Rechnungen?


Damit das Finanzamt die eingereichten Rechnungen beim Vorsteuerabzug anerkennt, müssen Unternehmer zahlreiche Pflichtangaben machen. Dazu gehört nach Auffassung des Finanzgerichts Münster (Aktenzeichen 5-K-5721/04-U) nun auch, dass gewährte Rabatte und Boni gesondert ausgewiesen werden. Die Juristen haben in dieser Sache allerdings noch nicht das letzte Wort gesprochen: Der strittige Fall um die neue Pflichtangabe liegt derzeit beim Bundesfinanzhof zur endgültigen Entscheidung (Aktenzeichen XI R 3/09) vor. Wenn es so weiter geht, werden wir demnächst statt Rechnungen Kataloge verteilen, damit auch jedes kleine Detail genau dokumentiert ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: