Neue Regeln beim Meister-Bafög


Das Meister-Bafög ist für viele eine Erfolgsgeschichte – und wird deshalb weiter verbessert. Seit Anfang Juli gelten einige Neuerungen. Die wichtigsten Änderungen habe ich mal herausgesucht:

  • Besonders erfreulich für Gründer, die sich innerhalb von drei Jahren nach der Prüfung selbstständig machen und mindestens einen Mitarbeiter oder Auszubildenden einstellen ist, dass das Darlehen ihnen zu 33 Prozent erlassen.
  • Die Förderung kann jetzt auch dann in Anspruch genommen werden, wenn der Meisterschüler bereits eine selbst finanzierte Fortbildung absolviert hat.
  • Wer die Prüfung erfolgreich besteht, erhält einen Erlass auf das Darlehen für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren in Höhe von 25 Prozent.
  • Der Unterhaltsbeitrag für Kinder wurde von 179 Euro auf 210 Euro pro Monat angehoben und wird nun zur Hälfte bezuschusst.

Weitere Informationen zum Meister-Bafög finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung  www.meister-bafoeg.info.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: