Webworking-Eine neue Kategorie


Mein Blog war ja bisher von seinen Schwerpunkten eher klassisch kategorisiert. Dies werde ich ab jetzt ein wenig erweitern:
Viele Leseranfragen beschäftigen sich inzwischen mit einer neuen Form der Arbeit, die früher eher als Ausnahme zu finden war – Webworking.
Ich verstehe darunter Menschen, die (meist im Homeoffice) mit ihrem Computer über das Internet Geld verdienen. Ich meine damit nicht diese „in einer Woche reich“-Jobs, sondern zum Beispiel freie Tätigkeiten für Unternehmen. Darunter fallen Internet- und Content Manager ebenso wie SEOs und Online-Reputationsmanager. Programmierer und Blogger zählen selbstverständlich auch dazu.
Da ich selber schon einige dieser Jobs als Webworker ausgeübt habe und andere noch ausübe, werde ich meine Erfahrungen demnächst in diesem Blog vorstellen.
Die meisten dieser Jobs sind (noch) in den USA zu finden oder werden in Europa und Deutschland von US-Unternehmen angeboten. Da ist dann auch schon die erste Hürde zu finden, die man nehmen muss: gutes Englisch!
„Gutes Englisch“ bedeutet nicht Schulenglisch, sondern fließend Englisch. Wer US-Filme im Orginal versteht und englische (Fach-)Bücher ohne häufiges Nachschlagen im Wörterbuch lesen kann, ist darauf ausreichend vorbereitet. Die gesamte Kommunikation innerhalb dieser Unternehmen wird in englischer Sprache geführt, wobei Schulenglisch aufgrund des „im Alltag“ verwendeten Englisch und der fachspezifischen Ausdrücke nicht ausreichend ist. Wer schon einmal mit einem Amerikaner am Telefon diskutiert hat, versteht was ich meine. Ist aber reine Übungssache und wird besser, je öfter man es spricht, schreibt und liest.
Ich nenne diese Kategorie einfach Webworking und hoffe damit Fragen zu beantworten oder wenigstens etwas Hilfestellung geben zu können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: